Angst, ein Übel in Deutschland

Angst, ein Übel in Deutschland

©by Fridolin Wirbelwind

Angst, ein Wort welches sich eine bestimmte politische Fraktion zu nutzen macht.

Da wird Angst geschürt vor allem was in ihrem kleinen Weltbild nicht deutsch ist.

Vor Religion, Kopftüchern, anderem Aussehen, anderer Kultur……manche kann ich verstehen, denn was der Bauer nicht kennt usw.

Doch wer das Fremde nicht versucht zu verstehen, der wird auch niemals einen Draht finden zu Menschen aus einem anderen Kulturkreis.

Vor etwa 100 Jahren waren diese „Wert“ schon einmal der Beginn einer weltweiten Katastrophe.

Es begann ganz klein, und beinahe wäre diese Bewegung untergegangen. Doch dann kamen die kleinen Hetzer dazu, der macht dies und jener nicht das. Das entfachte Missfallen. Ganz schnell war ein Weltenbrand entfacht, der sich in einigen Köpfen Heute noch hält.

Wer die AfD und Konsorten als eine echte Alternative empfindet, der hat nicht verstanden, dass diese Anführer nur eines im Sinn haben, eine Diktatur im Sinne der Faschisten. Zuerst sich gute Jobs sichern, die Taschen füllen und dann den Rest den Plebejern zu überlassen, die schon das machen werden was sie ihnen sagen.

Viele von den Gefolgsleuten dieser Rattenfänger leben ganz gut von unserem Sozialstaat.

So komme ich wieder auf die Angst zu sprechen.

Es kommt die Angst auf, dass jeder Immigrant, Asylbewerber etwas von dem Geld abbekommt, wovon sie denken dass es ihnen zusteht.

Wer in meinem Alter ist und von Hartz IV, oder einer kleinen Rente leben muss, hat irgendwann etwas falsch gemacht. Aber auch wir müssen, nicht hungern und für unsere Wohnung und KV ist auch gesorgt.

In den letzten Wochen und Monaten habe ich auch junge Leute kennen gelernt, die keinen Job haben. Doch das ist nicht die Schuld derer die nun unseren Schutz suchen. Mit Anfang 20 kann man immer noch eine Ausbildung anfangen, doch ist es ja einfacher sich vom Staat Geld geben zu lassen, als selber etwas zu machen.

Gott sei Dank sind nicht alle jungen Menschen so. Doch leider kenne ich eine Menge von der anderen Sorte.

23Jahre, Single, keine Ausbildung aber das neueste iPhone haben wollen. Doch zu „stolz“ einen Job als Rasenpfleger anzunehmen.

Kenne einen Mann, der ist Analphabet, der arbeitet für einen Euro. Nicht weil er sich darüber besonders freut, sondern weil er für diesen einen Euro selber gearbeitet hat und sich freut, dass er nicht mehr alles vom Staat bekommt. Auch er macht sich Sorgen wie es mit uns hier weiter gehen soll, doch Angst hat er nicht. Er weiß, wenn er bereit ist etwas zu tun, darauf kann er stolz sein, und ich finde da hat er Recht.

Kommt sicher wieder ein Shitstorm. Mir egal, ich bleibe bei meiner Meinung, nur wer es besser machen kann, der darf den Mund aufreißen, die anderen sollen das Maul halten und hoffen, dass die Nazis nie mehr an die Regierung kommen.

2 Kommentare zu „Angst, ein Übel in Deutschland

  1. Es gehört viel Mut dazu als Analphabet einer Arbeit nachzugehen.
    Ich weiß wie es ist von Harz IV zu leben, aber auch zu arbeiten, und alle die denken, das es reicht sich darauf auszuruhen das man vom Staat alles in den Arsch geschoben bekommt irren sich, den es gibt eine Sache die kann der Staat keinem schenken, und das ist das Gefühl, seine Miete, Telefonrechnung, Stromrechnung, Luxusgüter und so weiter, von dem Geld zu bezahlen, was man sich selbst hart erarbeitet hat…
    Auch der Staat kann nicht jedem alles geben….das funktioniert einfach nicht…und wenn ich sehe, wie manche Menschen ein Kind nach dem anderen in die Welt setzen, nur um nicht arbeiten gehen zu müssen, sich aber dann beschweren dass sie sich nicht das neuste Handy, den neusten TV und so weiter holen können, und die Kinder dabei auf der Strecke bleiben, sry, aber da kommt mir die Galle hoch…denen sollte man alle Gelder streichen und die Kinder wegnehmen!!!!

    Gefällt 1 Person

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.