Ein Tag ©by Fridolin Wirbelwind

Es war ein schöner Tag,

Die Sonne schien und mein Herz war froh.

Alles ging wie von fast alleine,

Gehaltserhöhung gab´s noch oben drauf.

Am Abend wollt ich mich mit Dir treffen,

Da klingelte das Telefon.

Am anderen Ende sagte die Stimme,

Komm schnell ins Krankenhaus.

Ein Taxi habe ich genommen,

Denn fahren wollt ich nicht.

Hatte Tränen im Gesicht,

Angst lies mich fast verzweifeln.

Da war ich nun,

Einsam und allein,

Wollt nur ganz schnell zu Dir.

Die Schwester meinte, komm mit mir.

Da lagst Du nun,

Schön wie ein Engel.

Weiß wie die Wand um uns herum,

Doch warst Du noch nicht fort.

Langsam nahm ich Deine Hand,

Drückte sie ein letztes Mal.

Dachte zurück an die Zeit die ich mit Dir haben durfte,

Mehr wird es nicht geben für uns.

Morgen sollte der Tag der Tage für uns sein,

Die Gäste sind geladen,

Nun werde ich dort alleine stehen,

Mein Herz, nie werde ich Dich je vergessen.

Wir hatten Pläne, viele,

Du hast einmal nicht aufgepasst,

Da kam der Laster und hat Dich erwischt,

Wünsche Dir eine gute Reise in die Ewigkeit.

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.