Das Leben ist doch herrlich!

©by Fridolin Wirbelwind

Sicher war mein Leben oft alles andere als schön. Es gab auch Momente, in denen ich an Suizid gedacht habe, und das auch wollte.

Doch denke ich so manchmal auf mein Leben zurück, so war es doch meistens aufregend, ein Abenteuer und eines war es sicher niemals: langweilig.

Was ich schon alles erleben durfte, das ist mehr als so mancher von den Spießern sich jemals würde erträumen können.

Wahrscheinlich würden die meisten Menschen keinen Monat in meiner Vergangenheit überlebt haben.

Sicher gab es auch Momente, die ich hätte besser meistern können. Doch auf die meisten Dinge in meinem Leben kann ich stolz sein.

Vielen Personen komme ich arrogant und besserwisserisch vor, das mag wohl stimmen. Aber es hat auch einen Grund, weshalb ich oft so agiere. Für kurze Geschichten wäre das zu lange.

Doch wer sich traut, auch mal hinter meine Maske zu sehen, der wird sicher einen Menschen erkennen, der sich seiner eigenen Unvollkommenheit bewusst ist.

Manchmal bin ich ein Philosoph, ab und zu ein Angeber, zu bestimmten Zeiten ein Zuhörer, aber ich kann auch ein Lehrer und/oder Schüler sein.

Es gibt Momente, in denen ich der Boss sein muss, und andere, in denen ich mich gerne anleiten lasse. All das macht mich aus, und lässt mich das Leben schön finden.

Als ein Mensch der gerne früh aufsteht, finde ich es toll, zu sehen, wie sich die Sonne ihren Weg gegen die Nacht erkämpft. Zu erleben, wie das Leben, sich jeden Morgen neu aufmacht das Schicksal anzunehmen. Doch ist es auch ein besonderes Gefühl, zu sehen, wenn der Abend, das Leben wieder einschlafen lässt, nach Stunden gefüllt mit Arbeit, Liebe und Gefühlen verschiedenster Art.

Was auch sehr schön ist, wenn ich im Frühjahr die ersten Blüten und Knospen sehe.

Ein Teenager Pärchen, das total verliebt ist, oder ein altes Paar, dem man, auch im hohen Alter, noch ansieht, dass sie immer füreinander da sein werden.

Das Kind, welches vor Freude gluckst, weil es einen Schmetterling sieht, oder sich freut weil der Familienhund ihm das Gesicht ableckt.

Zu sehen wie ein Vogel, seine Jungen im Nest versorgt.

Ein Mensch der, einfach mal so, höflich ist.

Das sind Dinge und Momente, die mich das Leben schön finden lassen.

Die schlechten Dinge in unserer Zeit gehen sicher nicht an mir vorbei, doch finde ich immer noch Zeit um auch die schönen Momente im Leben genießen zu können.

Vergesst nie, egal was passiert, dass die Welt nicht untergeht, nur weil Ihr mal einen schlechten Tag hattet.

Seht das Schöne in Eurem Leben, den Freund, der Euch mal in den Arm nimmt. Oder ein Mensch, der Euch einfach mal anlächelt.

Habt Ihr Euch schon mal über ein Kind gefreut, welches seine Mutti anstrahlt, weil sie dem Kleinen ein Eis gekauft hat?

Der Moment, wenn am Weihnachtsabend, alle irgend wie das Selbe fühlen. Euer Kind nach Hause kommt und sich freut, weil es einen neuen Freund gefunden hat, und Euch die Ohren voll quatscht?

Ich freute mich immer, wenn eines meiner Kinder kam, egal ob es nun 5 oder 10 oder 14 Jahre alt war, und mir seine schönen, oder auch weniger schönen, Erfahrungen mitgeteilt hat.

Ein Freund der mir von seinem Liebeskummer erzählt ist ebenso gern gesehen, wie ein Kumpel der mir sein neues Auto zeigt.

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.