Weihnachten 2016

Hallo, als freiwilliger Helfer für das Christkind, den Weihnachtsmann oder Santa Claus, möchte ich Euch noch einmal bitten: fragt nicht nach meiner Adresse, ich habe alles was ich brauche, ein Dach über dem Kopf, meine kleine Rente, fließend warmes und kaltes Wasser, einen Kühlschrank und eine Möglichkeit mein Essen warm zu machen. Einige gute Freunde, real und hier im Internet, die zu mir stehen. Mit wenigen Worten gesagt, ich vermisse nichts, und habe viel mehr was viele andere als Luxus bezeichnen würden. Wenn ich krank bin, dann gehe ich zum Arzt, ich muss mich nicht darum sorgen, dass ich den Doc nicht bezahlen könnte. Auch muss ich nicht hungern oder bei Nacht ängstlich sein, dass Bomben fallen. Ich habe den Luxus und kann mir aussuchen was ich wann essen möchte. Ich habe Telefon, TV und Internet. Es gibt keinen Tag, an welchem ich mich um mein nächstes Nachtlager sorgen muss. Also, wer nun noch meint, dass er etwas verschenken muss, der soll doch bitte, den alten Mann oder die alte Frau drei Straßen weiter mal einladen auf einen Kaffee, oder ein Likörchen, eine Decke die nur rumliegt an einen Bettler verschenken, oder dessen Tier zum Tierarzt bringen. Wir jammern hier auf sehr hohem Niveau, und übersehen, dass es noch viele Menschen auf der ganzen Welt gibt, denen es viel schlechter geht als jedem von uns hier.

Euer Fridolin Wirbelwind

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.