Meine Klaue und ich,

By  Fridolin Wirbelwind

 

Letztens hatte ich eine tolle Idee, da ich ja meist dann die besten Geschichten in meinen Kopf bekomme, wenn ich keinen Möglichkeit habe direkt zu schreiben, habe ich mir ein Heft zugelegt.

So kann ich auch sofort meine Gedanken niederschreiben, ohne erst den Rechner anzuschalten, oder das Tablet.

Nun sind mir letzte Nacht, einige Gedanken für eine Geschichte durch den Kopf, ich Licht an, Buch her und schreiben.

Leider bin ich ja sehr kurzsichtig und wollte nicht extra meine Kontaktlinsen einsetzen und schrieb also los.

Gerade wollte ich diese Gedanken umsetzen und die Geschichte schreiben.

Aber irgendwie muss einer meiner Vorfahren ein Arzt gewesen sein, ich kann nicht einmal einzelne Worte entziffern.

Also muss ich mir etwas neues überlegen.

Aber so ist das Leben.

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.