Alter Mann

By Fridolin Wirbelwind

Der alte Mann, sitzt nun wieder vor seinem PC und schreibt einfach seine Gedanken auf.

Geboren in einer Zeit als sich Deutschland gerade neu erfunden hat.

Als viertes von fünf Kindern und nicht erwünscht, hatte er nie ein einfaches Leben.

Stets träumte er von fernen Welten, und als er endlich frei war, da hat er versucht seine Träume wahr werden zu lassen.

Er bereiste ferne Länder, sah Orte im Dschungel, welche ein Tourist niemals besuchen kann.

Er traf Menschen, die weder Autos noch Fernseher kennen. Auch lernte er Völker kennen, welche mehr als einen Gott anbeten.

Nun sitzt ebendieser Mann in seiner kleinen Wohnung und was vermisst er? Genau, er vermisst gar nichts, ausser seiner Jugend; doch diese Jugend muss man geniessen solange man sie hat.

Mit fast 60 Jahren hat er seine besten Jahre schon hinter sich.

Es gab Zeiten, in welchen er Geld ohne Ende hatte, und während dieser Zeiten hat er seinen Reichtum auch gerne geteilt.

Nun lebt er am Existenzminnum. Doch traurig ist er deswegen nicht. Er hat etwas, das ihn von anderen unterscheidet, er ist zufrieden, mit dem was er nun hat.

Der alte Mann ist zufrieden damit, dass er eine Wohnung hat, mit fliessen Warm- und Kaltwasser, dass er genug zu Essen hat, und keine Angst haben muss, dass in der Nacht Bomben auf sein Haus fallen.

Der alte Mann erinnert sich gerne an seine schönen Zeiten. Davon erzählt er auch gerne.

Freunde, die hat er nur noch im Internet, er ist zu kompliziert für Freunde im realen Leben.

Viele Länder hat er bereist, und dabei Menschen kennen gelernt, welche einen anderen Glauben als er hatten.

Er lernte andere Speisen und Lebensarten kennen.

Nun hat er keine Familie mehr, oder echte Freunde. Er ist alleine, in allen Sitautionen. Kein Weihnachten oder auch nur Geburtstag wird mehr gefeiert. Doch ist er, wenn auch einsam, nicht traurig.

Es ist eben wie es ist.

Urlaub, davon träumt er nur. Mal wieder in ferne Länder reisen, wie schön das wäre.

Doch Geld dafür hat er nicht. Aber egal, er versucht jeden Tag seines Lebens zu geniessen.

Der alte Mann erfreut sich an den Erinnerungen, als er noch Hunde trainiert hat, als sich junge Eltern um Rat an ihn gewendet haben.

An jene Tage, als er noch aus einem Autoradio eine Stereoanlage für die Wohnung machen konnte.

Doch das sind nur noch Erinnerungen.

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.