Die Woche mit und nach G20

By Fridolin Wirbelwind

Okay, Leute. Die Woche war alles andere als erfreulich, für die meisten von uns.

Als Kämpfer gegen Rechte und andere Extremisten, habe ich in dieser Woche viel einstecken müssen.

Es haben sich sogenannte Freunde entpuppt.

Leute, von denen ich immer dachte, dass sie auf meiner Seite stehen, begannen plötzlich mit zweierlei Maß zu messen.

Wer gegen Gewalt von Rechts ist, muss auch gegen Gewalt von einer anderen Seite sein, und das nicht relativieren.

Wesen, denn als Menschen möchte ich einige Leute nicht bezeichnen, die es für GUT befinden, dass einer Familie das Auto abgefackelt wird, sind keine Kämpfer für eine bessere Welt. Egal, wer nicht deeskalierend agiert hat, es gibt keine Entschuldigung für sinnlose Gewalt.

Jeder hat in unserem Land seine Meinung zu vertreten! Auch mit Demonstrationen. Doch wo Menschen agieren und reagieren, wird es immer eine, oder mehrere, Person(en) geben, welche sich nicht an geschriebene und ungeschriebene Gesetze halten; oder sich provoziert fühlen.

Dass sich dann auch Eskalationen nicht vermeiden lassen, sollte doch jedem Menschen klar sein.

Doch Verwüstung und Terror haben nie eine Berechtigung.

Damit meine ich auch Gewalt gegen andersdenkende, und ganz besonders unschuldige Personen.

Wer ein ganzes Stadtviertel besetzt, der begeht Verrat an der Freiheit eines jeden Menschen.

Kommentatoren, welche so etwas gut heissen, kann ich nur verachten.

Es gibt auch keinen Grund, nur einer Seite die Schuld in die Schuhe zu schieben. Der Bürgermeister von Hamburg hat die Lage nicht richtig eingeschätzt, und sicherlich hat auch der Einsatzleiter nicht immer richtig reagiert.

Doch den G20 Gipfel hat nicht die SPD nach Hamburg geholt, sondern Frau Dr. Merkel.

Nun nur nach „dem“ schuldigen zu suchen ist nicht in Ordnung.

Unser aller Ziel ist doch, dass wir unsere Demokratie am Laufen halten. Wo immer Menschen beteiligt sind, wird es Fehler geben.

Wir sind nicht alle einer Meinung, was die Politik betrifft, doch das Grundziel, ALLE Extremisten in ihre Schranken zu weisen, das sollte uns doch einen.

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.