OBERGRENZE HASSE ICH!

By Fridolin Wirbelwind

Das lässt wohl keine Frage offen!

Dieser Begriff: Obergrenze hat für mich einen bitteren Nachgeschmack. Wann soll die gelten und was soll mit dem nächsten Menschen geschehen, der als zB 200.001 ankommt? Wird der abgewiesen und wohin soll dieser Mensch gehen?

Ich habe schon einmal geschrieben, dass ich denke, dass Frau Merkel damals einfach Tatsachen geschaffen hat, humanitär sicherlich in Ordnung, ohne an die Folgen zu denken. Die Folgen für die Flüchtlinge und die Einwohner Europas.

Ihr:“Wir schaffen das,“ war leider keine Glanzleistung!

Hätte sie damals gesagt, dass für ganz Europa eine schwere und große Aufgabe wartet, wir diese jedoch gemeinsam bestimmt bewältigen können, dann hätten nicht so viele Menschen gedacht, dass sie einfach übergangen worden wären.

Eine digitale Infrastruktur, und zwar europaweit, mit Fingerabdruckscannern und für jede EAS einen Zugang der es ermöglicht hätte, jeden Flüchtling zu erfassen, das hätte sie wahrscheinlich fast jedem klarmachen können. Statt dessen hat sie diese Aufgaben gar nicht erst in Angriff genommen und die Verantwortlichkeit den Kommunen überlassen.

Finanziell wäre so ein Netzwerk zu wuppen gewesen, kann doch jeder kleine IT-ler solche Programme in wenigen Wochen schreiben. Sicher hätten sich auch Profis dran beteiligt wie der Chaos-Computer-Club.

Europaweit eine Datenbank in welcher jeder Aufgenommene registriert ist, mit Fingerabdruck und einem biometrischen Passbild, auf welche auch regionale Polizeistationen Zugriff haben sollten, hätte vielleicht einiges an Unmut vermeiden können.

Bessere Aufklärung der Menschen, was man wie handhaben will und wird, hätte einigen „Protestwählern“ sicher zu denken gegeben.

Viele fühlten sich hintergangen und sich in ihren Zweifeln gegenüber der Regierung bestätigt.

Da wurden Heime angemietet auf unbestimmte Zeit, es wurde nicht erklärt woher diese Menschen ihre neue Kleidung bekommen haben, von Kleiderkammern etc., niemand hat gesagt woher das Geld kommt, um so viele Menschen auch nur halbwegs human, unter zubringen und zu versorgen.

Es wurde auch versäumt im gleichen Atemzug andere Projekte zu starten und einige dieser Menschen in diese Projekte zu integrieren. Viele saßen, und sitzen noch immer, in ihren Unterkünften, und haben nichts zu tun.

Die freiwilligen Helfer wurden nicht gut genug unterstützt; sie wurden mit den ersten Menschen mehr oder weniger alleine gelassen und Berlin meinte nur zu den Kommunen, das ist nun euer Bier.

Wie bitte hätten die Mitarbeiter vor Ort denn die Spreu vom Weizen trennen können, so fast ohne Werkzeuge?

Und nun zurück zur Obergrenze: Es ist auch mir, linksrotgrün versifftem Gutmenschen klar, dass wir nicht alle Menschen auf alle Zeiten aufnehmen können. Doch wenn wir ihnen helfen, unsere Sprache und Eigenheiten zu erlernen, zu Bildung und Beruf verhelfen können, dann müssen wir niemanden zurück weisen, der vielleicht in ein paar Jahren hier Steuern bezahlt, in Jobs arbeitet für welche sich viele Deutsche zu schade sind, oder sein Wissen dazu nützt, sollte es in seinem Heimatland wieder sicherer sein, dieses mit aufzubauen. Ich kenne sehr viel Asylsuchende, welche mindestens einmal pro Woche davon träumen zurück zu gehen und mit dem erworbenen Wissen alles wieder neu zu machen.

Diese Menschen sollen doch gerne an unseren Schulen und Universitäten eine gute Ausbildung geniessen, das macht sie später zu potenziellen Wirtschaftspartnern.

Wir müssen helfen, dass sie unsere Sprache erlernen, was viele oft schon nach wenigen Monaten sehr gut können.

Sicherlich kommen auch junge Männer aus Gegenden, in denen unsere Ansicht von der Gleichheit von Mann und Frau noch nicht wirklich angekommen sind, aber solche Toitschen haben wir auch bei uns mehr als genug.

Und nun Shitstorm go on.

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.