Ein AfDler zur Rentenfrage!

© By Fridolin Wirbelwind

Frage:

Wie würden Sie als AfD die Rentenfrage klären?

Antwort:

Diese Frage wurde ja wohl schon ausreichend beantwortet. Lesen Sie unser Programm.

Frage:

Unter welchem Programmpunkt behandelt denn die AfD, die Rentenfrage?

Antwort:

Sie erwarten aber nun nicht von mir, dass ich Ihre Arbeit mache!

Frage:

Weshalb meine Arbeit machen? Sie sollten doch wissen wo sich in Ihrem Programm bestimmte Inhalte befinden. Ich erwarte ja nun nicht, dass Sie das eigene Programm wortwörtlich rezitieren.

Antwort:

Eine solche Wortwahl habe ich von einem Vertreter der Staatsmedien auch erwartet. Nur immer schön die Schuld für das Versagen der unfähigen Regierung anderen in die Schuhe schieben.

Frage:

Haben Sie nun eine wirkliche Antwort, wie Ihre Partei gegen die Altersarmut agieren möchte? Mehr wollte ich doch gar nicht wissen, und die Leser würde das auch interessieren.

Antwort:

Dazu kann ich Ihnen folgendes sagen: Zuerst müssen wir den ungehinderten Zugang von Wirtschaftsflüchtlingen in unsere Sozialkassen sofort stoppen.

Frage:

Und wie soll das den Rentnern helfen?

Antwort:

Das Geld, das man denen auf goldenen Tellern serviert sollte man in die Rentenkasse einzahlen.

Frage:

Aber wir haben einen Generationenvertrag, wie soll das denn hilfreich sein?

Antwort:

Ist doch auch für einen Systemling, wie Sie einer sind, zu verstehen. Weniger Geld für Wirtschaftsschmarotzer bedeutet mehr Geld für unsere Rentner.

Frage:

Doch damit ist die Rentenfrage in der Zukunft noch nicht gelöst. Die jungen Menschen, die Heute arbeiten, werden in der Zukunft um ihre Renten bangen müssen. Dazu kommt ja auch noch, dass Ihre Partei Frauen zu Hausfrauen und Kindererzieherinnen degradieren wollen, welche dann keine, oder nur geringe Rentenansprüche erwerben könnten.

Antwort:

Sie schon wieder mit Ihren linken Ansichten. Natürlich planen wir eine gesonderte Rente für Mütter, so für jedes Kind das aufgezogen wird, einen bestimmten Beitrag zur Rente anzurechnen.

Frage:

Aber das kommt mir sehr bekannt vor. Also sollen Frauen am besten gar nicht arbeiten gehen, aber dafür Kinder gebären?

Anwort:

Das ist die natürliche Bestimmung einer Frau.

Frage:

Also wären auch alleinerziehende Frau berechtigt diese Rentenpunkte in Anspruch zu nehmen?

Antwort:

Nur wenn sie keinem Mann den Arbeitsplatz weggenommen haben. Andererseits muss eine Frau gar nicht arbeiten gehen, wenn sie sich an das Gebot hält, dass das Weibe dem Manne untertan sein soll.

Frage:

Um es klar zu sagen, verlangen sie von Frauen, dass sie sich niemals scheiden lassen, und erwarten im gleichen Atemzug, dass sich damit das Rentendilemma von alleine löst?

Antwort:

Ist doch ganz einfach und logisch, oder haben Sie etwas andere Fakten, die dagegen sprechen?

Frage:

Was ist aber mit den Menschen die arbeitslos sind, oder aus Gesundheitsgründen nicht arbeiten gehen können und somit in die Altersarmut rutschen könnten?

Antwort:

Es gibt keine Menschen, die nicht arbeiten können. Wer keine passende Arbeit findet, der soll, anstatt kostenlose Hilfe vom Staat zu erhalten, eine Art Bürgerarbeit leisten. Diese würde dann 40 Wochenstunden bei 1100,- im Monat betragen. Da wäre dann auch ein jeder Sozialversicherungspflichtig und bumm, hätte jeder auch ein Anrecht auf eine Rente.

Frage:

Aber es gibt auch Menschen die aus gesundheitlichen Gründen nicht arbeiten können, zB wegen einer Behinderung.

Antwort:

Es gibt keine Behinderung, mit der man nicht arbeiten gehen kann, es gibt immer etwas.

Frage:

Wenn ich Sie richtig verstehe, sollen also Menschen gezwungen werden eine Art von Zwangsarbeit zu verrichten, damit sie dann eine Minimum-Rente erhalten können?

Antwort:

Zwangsarbeit ist so ein hartes Wort, wir nenen das ja Bürgerarbeit.

So, das war nun ein fiktives Interview, kann also Satire oder vielleicht sogar eine Spur von Sarkasmus enthalten.

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.