Zu meinen Geschichten!

© By Fridolin Wirbelwind

Da zur Zeit einige sehr dumme Kommantare auf meinem Blog gelandet sind, möchte ich hier nun, schon wieder einmal, etwas zu meinen Geschichten sagen. Um das gleich klar zu stellen, ich meine meine Geschichten, nicht meine politischen Statements, die sollte man schön getrennt voneinander sehen.

In meinen Geschichten schreibe ich Dinge, die ich selbst erlebt habe, oder die mir so von anderen erzählt wurden.

Einige sind frei erfunden, ja ein Schreiberling darf das, er darf Geschichten erfinden, um seine Leser zu unterhalten. Ganz im Gegensatz zu Politikern die sind verpflichtet die Wahrheit zu sagen.

Aber zurück zum Thema.

In vielen dieser Erzählungen, egal ob wahr oder erfunden, habe ich auch meiner künstlerischen Freiheit keine Zügel angelegt.

Die Stories sollen unterhalten, zum Nachdenken anregen aber auch Gefühle wecken. Habe ich auch nur einen dieser Punkte getroffen, dann sehe ich eine Geschichte als gelungen an. Was ein „kritischer“ Mensch als billigen Kitsch bezeichnet ist für den anderen Leser, Lyrik.

Also um es kurz zu machen: konstruktive Kritik ist gerne gesehen. Dabei solltet Ihr aber bedenken, dass ich mit den Stories hier keinen Cent verdiene.

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.