Ich wusste nicht!

© By Fridolin Wirbelwind

Also wirklich, ich wusste nicht, für wie viele Menschen meine Geschichten in den letzten Jahren zu einem Teil ihres Lebens wurden.

Es ist mir schon klar, dass ich keine Weltliteratur schreibe, aber wenn die eine oder andere Geschichte mich überlebt, dann wäre das etwas ganz tolles. Nein, ich erwarte keine Ehrungen oder gar Preise für meine Geschichten, aber Heute haben mir viele Menschen geschrieben, die es vermissten, dass ich an manchen Tagen mehr als eine Geschichte geschrieben habe.

Wie Ihr ja wisst, lebt ein Künstler nicht nur von Brot und Wein, NEIN, er braucht auch den Applaus.

Ich versuche wieder mehr zu schreiben, aber wie es eben so ist, bei allen Menschen die kreativ sind, auch ich muss auf den Kuss meiner persönlichen Muse warten.

Doch Musen haben eine Eigenschaft, sie sind nicht immer verfügbar.

Aber eigentlich möchte ich mich nur bei den Menschen bedanken, die mich über FB immer wieder anspornen noch eine weitere Geschichte zu schreiben. Dabei ist meinen geneigten Lesern ja ganz egal, ob ich die Geschichte selber erlebt habe oder sie einfach nur erfunden habe.

Viele meiner Stories sind eine Mischung aus beidem.

Es gibt Tage, da kann ich eine Geschichte schreiben für ein Kind, das ich gar nicht kenne, aber dieses Kind ist dann die Hauptperson.

Ich schreibe über Prinzessinnen und Piraten, über unbekannte Freunde von Peter Pan, und auch über Drachen und Geister. Es gibt Erzählungen über Tiere und Menschen die schon bessere Zeiten gesehen haben.

Alle Geschichten sollen Euch unterhalten, und wenn Ihr Wünsche habt, dann schreibt sie mir.