Gläubig, na und!

© By Fridolin Wirbelwind

Du bist gläubig, das ist ok, an wen oder was Du glaubst geht mich nichts an, solange Dein Glaube Dir nicht gebietet Menschen zu hassen, zu verfolgen oder gar zu töten.

Du glaubst an Mutter Erde und daran, dass sie sich für den Missbrauch rächen wird, damit kann ich leben.

Egal wie sich Dein Gott, oder Deine Götter auch bezeichnen lassen, solange Dir Dein Glaube hilft mit dem Leben besser klar zu kommen, soll es mir recht sein.

Doch sollte Deine Gottheit von Dir verlangen, dass Du Menschen opfern sollst, in seinem Namen, dann wird es Zeit, dass Du Deinen Glauben überprüfst.

Bist Du der Meinung, dass DEINE Gottheit die einzige ist, welcher man angehören darf, und darum alle anderen Religion verunglimpfen darf, dann denke nach.

Gibt es in Deinem Glauben alte Männer, die behaupten, dass sie die einzige Wahrheit kennen, dann schicke die zum Arzt oder überlege, ob Du nicht den Glauben wechseln solltest.

Ich achte jeden, der seine Religion menschlich leben möchte und Hass und Hetze nicht dazu zählt.

Jedoch so tolerant wie ich zu Euch bin, so möchte ich auch von Euch behandelt werden.

Ich wurde nicht von Heute auf Morgen zum Atheisten, also nehmt das hin.

Wer mich missionieren will, der wird sich die Zähne ausbeissen.

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.