Wo seid Ihr wenn man Euch braucht?

© By Fridolin Wirbelwind

Wo sind denn die Reihenhäusler aus der mittleren Einkommensschicht?

Ich meine die, aus dem „Gutleut Viertel“, die sich für etwas besseres halten;

die, welche die Haushälterin am Stammtisch als „meine Putze“ bezeichnen;

die, welche den Bettler an der Straßenecke nicht einmal verachten, sondern über diesen Menschen ein Urteil fällen ohne ihn zu kennen;

die, für die eine alleinerziehende Mutter mit drei Jobs, immer noch als eine Schande sehen;

die, welche jeden Mann mit langen Haaren und auf einer Demo anwesend, als potentiellen Drogenkonsumenten-, dealer sehen;

die, welche jammern, dass ein Gehalt von 2.400 netto nicht reicht um das zweite Auto zu halten;

die, welche die Oma zwei Häuser weiter nicht kennen, aber Angst vor Überfremdung haben;

die, welche am Sonntag in die Kirche gehen, kurz vor Weihnachten einmal 50,– Euro spenden, aber sonst die Armen nicht kennen wollen;

die, welche für Tierschutz einstehen, aber gegen die Rettung von Menschen in Seenot sind.

Wo seid Ihr wenn man Euch braucht?

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.