Der ältere Herr hat was zu sagen!

© By Fridolin Wirbelwind

Der ältere Herr, den Ihr ja nun schon kennt, sitzt wieder einmal in seiner Wohnung und denkt über sein Leben nach.

Leider war es ihm ja nicht vergönnt eigene Kinder zu haben. Jedoch hat er in zwei Beziehungen und einer Ehe, mehr als ein Dutzend Zieh- und Stiefkinder wie seine eigenen versucht gut zu erziehen.

Ja, unser Herr hat viel erlebt, viel mehr als die meisten Menschen in zwei oder drei Leben erfahren könnten.

Seine Kindheit war nicht besonders glücklich, aber das hat ihn schon damals gestärkt, da er sich alles alleine aneignen musste.

Sein Stiefvater hielt als einziger in der Familie zu ihm, und brachte ihm das Schachspielen bei, lehrte ich schreiben und lesen und dass Bücher nicht nur eine Dekoration sind.

Nur selten vertieft er die Erinnerungen an seine Kindheit, das würde ich nur belasten.

Als er 25 wurde, erzählte ihm seine Mutter, dass ihr Ehemann nicht sein Vater ist. Im Jahr darauf starb sie dann.

Er packte seine sieben Sachen in einen Seesack und begann sein endlich eigenes Leben. Er reiste zuerst weit in den Norden, ganz weit hoch, dort wo die Rentiere ihre Heimat haben.

Zuerst bereiste er ganz Westeuropa, dann Nordafrika und Australien. Anschließend zog es ihn nach Asien und später nach Südamerika.

Meist war er alleine, doch wenn er länger wo hängen geblieben ist, dann war meist eine Frau daran schuld. Nein, dies ist nicht negativ gemeint, jede Frau mit der er zusammen lebte, hat er von Herzen geliebt, und auch ihre Kinder.

Auch wenn fast alle Beziehungen nicht so einfach beendet wurden, es gab Krach und Ärger, so gehören diese Frauen eben zu seiner Vergangenheit und haben ihn auch geprägt.

Nein, er sieht nicht im Zorn auf seine Vergangenheit, sondern eher mit den Gedanken daran, dass er etwas daraus gelernt hat.

Heute lebt er schon lange alleine, ab und zu eine Affäre, mehr erwartet er von Beziehungen nicht mehr; schließlich hat er sich viele Ecken und Kanten zugelegt, mit denen andere Menschen nur schlecht umgehen können.

Doch einsam fühlt er sich nie, auch wenn er alleine ist.

Klar würde es ihm auch gefallen, wenn er etwas mehr Geld zur Verfügung hätte, aber dass er nun mit sehr wenig Geld auskommen muss, daran ist niemand anderer schuld, außer ihm selber.

So kann er auch mit einiger Zufriedenheit sein Leben meistern. Dort etwas Luxus, dafür an einer anderen Stelle etwas einsparen.

Sein Leben hat er nun vollkommen dem Kampf gegen die neuen und alten Nazis, den Möchtegern-Diktatoren und Querfrontlern gewidmet.

Auch wenn er keine eigenen Nachkommen hat, soweit ihm bekannt ist, so möchte er doch zukünftigen Generationen eine freie Welt übergeben können.

Er kann sich jeden Tag im Spiegel ansehen und sieht dort einen Menschen, der sein Bestes gibt, auch wenn er dafür von einigen Wesen gehasst wird.

Ja, er kämpft mit allen legalen Mitteln für unsere Nachkommen; und kann sich später den Fragen der Jugend mit gutem Gewissen stellen. Mit Stolz wird er sagen können, dass er alles in seiner Macht stehende getan hat um ein Viertes Reich zu verhindern.

Ob ihm das gelingt, das steht in den Sternen, doch ist er guten Mutes, denn seine Mitstreiter werden immer mehr und auch lauter.

Sollte er nur einen einzigen Menschen davon überzeugt haben, sich für Demokratie und Menschenrechte einzusetzen, dann alleine war sein Leben nicht sinnlos.

Er lebt seine Lebenseinstellung und versucht junge Menschen zu selbständig denkenden Individuen zu motivieren.

Nur wer im Jetzt etwas unternimmt, hat das Recht, sich im Namen der Freiheit und Demokratie einen „Menschen“ nennen zu dürfen.

Er ist ja kein Lehrer und hat auch nicht das Bedürfnis ein Lehrmeister zu sein, doch liegt es ihm am Herzen, Vorurteile und Hass offen zu legen.

Auch wenn er Euch nun etwas auf die Nerven ging, vielleicht denkt Ihr ja darüber nach, wie ihr mit seinen Gedanken umgeht, und solltet Ihr in diesen Euch selber erkennen könnt, dann wäre es gut, diese doch mit anderen Menschen zu teilen und zu leben.

Ladet Menschen zu Euch ein, ohne auf Hautfarbe, Herkunft oder Religion zu achten. Sucht Gespräche und lernt voneinander.

Genug gesagt für den Moment.

#derfremdevonheutekannderfreundvonmorgensein

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.