Kleine Dinge

© By Fridolin Wirbelwind

Obwohl er Weihnachten nicht mehr wirklich feiert, so haben diese Tage für ihn immer noch eine große Bedeutung.

Er beobachtet schon im Herbst die Leute um sich herum. Er findet heraus wo einsame Menschen leben, oder Kinder die es nicht so gut haben. Schon im Sommer besorgt er Schlafsäcke und Decken die er dann zu Beginn des Winters verteilt.

Den Einsamen steckt er kleine Karten und anderes am hl. Abend in den Briefkasten. Für Kinder kauft er Spielzeug ein, nicht immer neu, aber so bekommen diese wenigstens etwas zu Weihnachten. Für die allein stehende Oma gibt es einen Schal und für den Opa etwas Tabak.

Es ist ja nicht so, dass dies große Geschenke wären, doch wer wenig hat, wird sich freuen, dass an ihn gedacht wurde.

Viel mehr ist oft gar nicht nötig.

Niemand bekommt heraus, wer diese kleinen Dinge verteilt, vielleicht erzählt dann die Alleinerziehende Mama oder der Papa den Kindern, dass es das Christkind oder der Weihnachtsmann war.

Für das nächste Weihnachten wünsche ich mir, dass noch mehr der Idee unseres älteren Herren folgen mögen.

Ich wünschen allen ein frohes und besinnliches Fest, und alles Gute für 2019.

Euer Fridolin Wirbelwind

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.