Der ältere Mann ist gegen Faschisten!

© By Fridolin Wirbelwind

Ihr kennt ihn ja schon, den älteren Mann.

Ja, genau den, der versucht höflich zu sein, aber trotzdem oft sehr genau den Nerv das Faschos und ihrer Fans trifft.

Es dieser Herr, der Frauen mit Respekt behandelt und genau darum auch mit Frauen diskutieren kann und darf.

Dieser Mensch, der für Kinder und Jugendliche nicht nur den erhobenen Zeigefinger hat, sonder stets auch ein offenes Ohr, er ist nicht nur Lehrer sondern auch gleichzeitig Schüler.

Niemals würde er für sich in Anspruch nehmen, dass er immer alles weiß.

Ihm ist ein gutes Gespräch immer sehr wichtig, wenn man Fakten und Daten hat.

Allerdings kam er zu dem Schluß, dass es Leute gib welche weder lernen wollen, noch lehren können.

Es gibt Menschen die ihn für weise halten, und andere die ihn als Trottel bezeichnen.

Ja er ist sicher anders als viele Leute, doch hat er sich eine gewisse Lebenserfahrung erworben.

Viele Jahre hat er die Welt bereist, und erkannt, dass es Vollidioten, Rassisten und Hater überall auf der Welt gibt.

Ein Arschloch ist ein Arschloch, egal wo er oder sie herkommt oder lebt.

Weder Hautfarbe noch Herkunft oder Glaubensbekenntnis schützt vor Vorurteilen oder Verachtung von anderen Menschen.

Verbrechen wie Diebstahl oder Raub, Vergewaltigung oder Kindesmissbrauch sind an eine bestimmte Richtung oder Herkunft gebunden.

Auch die Politik bleibt nicht von Extremisten verschont, und Religion schon gar nicht.

Fundamentalisten und Extremisten unterscheiden sich nur in der Wahl ihrer Mittel, und nicht einmal darin so sehr.

Er, unser älterer Herr, ist nur ein einfacher Mensch, er nimmt nicht für sich in Anspruch, dass er alles besser weiß, aber er hat einen kleinen Vorteil, er versucht auch noch im Alter dazu zu lernen.

Was er erlebt hat, würde manchen Menschen für drei Leben reichen, und doch will er immer noch mehr wissen und erfahren.

Sein Leben war nicht immer einfach, eher das Gegenteil, aber daher kann er auch mit Menschen fühlen, denen es nicht so gut geht wie ihm!

Oft fühlte er Schmerz, nicht nur körperlich, auch in seiner Seele. Darum versucht er auch oft, dass andere Menschen nicht so leiden müssen wie er es schon musste.

Ein Lächeln, ein liebes Wort kann oft den dunklen Schleier des Augenblicks vertreiben, und einen Schimmer Hoffnung zurück lassen.

Richtet nicht über ihn, denn was er macht, das macht er aus Überzeugung.

Viele haben ein besseres Leben als er, und manchmal erwischt er sich dabei, dass er sich Eure Leben wünscht. Doch dann wird ihm bewusst, dass er ja niemals Euer Leben leben könnte, denn Ihr seid ja unterschiedliche Wege gegangen.

Vielleicht sind ja einige unter Euch, die ihn um seine Erfahrungen beneiden?!

Wir sollten uns niemals das Leben eines anderen Menschen wünschen, mit etwas Pech müssten wir es sonst auch leben. Ob uns das glücklich machen würde? Ich glaube eher nicht.

Der ältere Herr sagt dazu:

Jeder ist das, was das Leben aus ihm gemacht hat,

wünsche Dir niemals, in der Haut eines anderen Menschen zu stecken, Dir fehlt dazu sein Wissen.“

Er kämpft schon lange Jahre gegen Faschisten und andere Extremisten, viele Hiebe hat er schon eingesteckt und Narben davon getragen. Fast jeder Knochen war schon einmal gebrochen, es wurde versucht ihm ein Auge auszustechen, es wurde auf ihn mit Schrotgewehren geschossen, diese Narben hat er jetzt noch an seinen Beinen.

Er wurde geprügelt und gefoltert, und doch hat er alles überlebt.

Solange er kann, wird er gegen Dummbratzen und Krawallos, gegen Extremisten und Lügner vorgehen.

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.