Lillys Drache und die Bäume

© By Fridolin Wirbelwind

Es ist schon einige Zeit vergangen ehe er sich bei seinem Mädchen zuletzt gemeldet hat. Schon mehr als ein Jahr ist vergangen seit er sie gesehen hat.

Er hat sie ja stets beobachtet, da er ja nicht schlafen muss. Natürlich gibt es auch noch andere Kinder die er besucht, und da sind viele dabei, die ihn viel nötiger haben als die kleine Lilly. Doch mit ihr verbindet ihn noch viel mehr, sie hat einen Sinn für alles was lebt.

Ganz genau hat er verfolgt, was die Menschen mit der Natur anrichten und wie sich Lilly dafür eingesetzt hat Setzlinge aus dem Wald, den andere als Forst bezeichnen, zu bekommen.

Der große Drache weinte einige Tränen, als das kleine Mädchen mit der Unterstützung von Erwachsenen, diese kleinen Bäume an einem schönen Platz einpflanzte.

Auch der Drache, einer der letzten seiner Art, hat nun ein Kind. Diesem bringt er nun bei, auf diese kleinen Bäume acht zu geben. Der kleine Drache, wird lernen sie zu schützen, im Sommer wird er mit seinen Flügeln Schatten spenden und Wasser aus einem Fluss herbei bringen. Es wird auch nötig sein, dass er Wildtiere, welche an den jungen Trieben der kleinen Pflanzen knabbern wollen, einen anderen Futterplatz zu zeigen. Während des Frühlings und im Herbst muss er aufpassen, dass die kleinen Pflanzen nicht ertrinken, indem er zu viel Regen verhindert oder ihn verdunsten lässt. Auch im Winter wird er aufpassen müssen, damit sie nicht erfrieren; dies ist wohl die schwerste Aufgabe, da er ja sein Feuer noch nicht wirklich unter Kontrolle hat. Also bringt ihm sein Mama/Papa bei, wie er genug Schnee auf die kleinen Pflanzen legen kann, ohne ihnen zu schaden, damit sie die kalten Zeiten gut überstehen können.

Auch gegen böse Menschen wird der kleine Drache die Bäume beschützen, da er ja sehr alt wird und sein Leben gerade erst begonnen hat.

In Zukunft wird der Kleine auch die Lilly immer wieder besuchen, aber heimlich, dann wirklich helfen kann er ihr noch nicht. Doch sein Mama/Papa hat gesagt, dass die Lilly so lieb und verständnisvoll ist, dass sie ihm kleine Fehler gerne verzeihen wird.

Vielleicht wird die kleine Lilly ihm ja auch einen Namen geben?

Sehr oft wird ihm gesagt, dass er immer wieder kleine Menschen mit einem guten Herzen suchen sollte, auch wenn sie angeblich schon erwachsen sind.

Liebe ist etwas das Kindern geschenkt ist, sie unterscheiden nicht, und daher gibt es auch Erwachsene, die noch das Herz und die freie Seele eines Kindes haben. Diese Menschen sind wichtig für die Welt.

Ach ja, sein Mama/Papa sagt auch immer wieder zu ihm, dass er ein Gefühl niemals zulassen darf, in sich drin. Dass ist Hass, denn der ist kein guter Ratgeber. Hass erzeugt Gewalt und Gewalt erzeugt Tod. Also soll er sich mit Kindern beschäftigen, denn auch wenn die manchmal wütend sind, und sich nicht kontrollieren können, so kennen sie keinen Hass, den lernen sie nur von den Erwachsenen.

Viel muss der kleine Drache noch lernen, auch dass nicht alle Menschen es gut mit ihm meinen. Doch in die Gedanken von Menschen sehen, das lernt ein Drache erst wenn er 100 Jahre alt wird. Was Drachen jedoch immer können, das ist ihre Magie mit Kindern zu teilen, die an sie glauben.

Aber wie das mit der Magie wirklich ist, das ist wieder eine ganz andere Geschichte.

Ein Kommentar zu „Lillys Drache und die Bäume

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.