Faschos wollen das nicht lesen!

©By Fridolin Wirbelwind

Ja, er ist nun über 61 Jahre alt, hat die halbe Welt gesehen, aber nicht als Tourist, sonder er hat mit den Menschen gelebt und gearbeitet.

Immer wieder stellt er fest, dass manche Leute einfach nur ängstlich sind, vor allem das sie nicht kennen.

Unser Herr wurde in eine Zeit groß, als die ersten Gastarbeiter nach Deutschland kamen. Er erlebte die Vorurteile, ging mit den Kindern zur Schule, und hatte Lehrer, welche ihm statt Nachsitzen, aufgaben, er solle den ausländischen Schülern helfen. Ja, er hatte wirklich Glück, er durfte erlernen, dass alle Menschen die selben Bedürfnisse haben, und auch das Recht, diese zu befriedigen.

Neun Schuljahre, an 16 verschiedenen Schulen, da war er auch immer „der Fremde“.

Seine Freunde, waren: „Die Itaker oder Spaghettifresser, die Kümmeltürken, oder die Messer-Jugos, die Portofischer, oder die dummen Engländer, Schnecken- oder Froschfresser, aber auch die ganz doofen Griechen.“

Es gab noch viele andere, mit denen er in einen Topf geworfen wurde, denn sie waren alle, so wie er, einfach anders.

Holländer ernährten sich nur von Käse und Haschisch“, und Schotten von Whiskey.

Nun ist er älter, und noch immer wird er beschimpft, wenn er Freunde hat, die nicht aus Deutschland sind.

In den vielen Jahren seines Lebens, hat er ein Ohr für andere Sprachen entwickelt, auch wenn er diese Sprachen nicht sprechen kann, so versteht er doch einige Worte.

Es gibt Tage, da geht es ihm nicht so gut, und dann schmerzt es ihn noch viel mehr, wenn Menschen aus anderen Herkunftsländern diskriminiert werden.

Sein Leben, wurde durch Ausländer geformt, und er hat vieles von diesen Menschen erlernen dürfen.

Sei es die Sprache, oder das Verständnis für andere Religionen und wie diese Menschen im realen Leben umgingen.

Er hat gelernt, dass man von Menschen nicht verlangen kann sich anzupassen, sondern diesen Menschen zeigen muss, wie wir leben, und dass es eben Dinge gibt welche wir anders handhaben.

Integration ist eben keine Einbahnstraße, ich kann nur einem Menschen zeigen wie ich lebe, wenn ich diesem Menschen auch erkläre, weshalb.

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.