Betrifft: Umweltschutz und mehr!

© By Fridolin Wirbelwind

Also da ich mein neues Keyboard ja einweihen muss, schreibe ich etwas, das ganz sicher bei einigen Mitbürgern eine Schnappatmung auslösen wird.

Mir egal, ist ja auch eher ein Gedankenspiel, und kein Lösungsweg.

  • Zuerst könnte man darüber nachdenken, dass ab einem bestimmten Jahresumsatz jeder Betrieb in seinem Bundesland, und nicht an seinem Hauptfirmensitz, seine Steuern zu entrichten hat, und die Bundesländer diese nach Berlin, anteilig, zu überweisen haben.
  • Als nächstes wäre es möglich, alle Privat-Kfz über 100/74 PS/KW mit einer Sondersteuer die sich nach dem Einkommen des Eigentümers richtet, so für jede PS oder KW einen Teiltagessatz. Diese Sondersteuern sollten dann für den Umweltschutz verwendet werden, und nur dafür.
  • Hersteller von Geräten, welche Energie verbrauchen, sollten verpflichtet werden, einen festgelegten Prozentsatz des Jahresumsatzes, vor Steuern, in die Erforschung und Entwicklung von neuen Energiespeichern investieren zu müssen.
  • Saatgut darf nicht mehr patentiert werden und alte Nutzpflanzensorten sollten wieder offen gehandelt werden dürfen.
  • Wer als Stadtbewohner einen SUV oder ähnliche Spritfresser fährt, ohne jemals in Versuchung zu geraten sein Gefährt zu einer Offroad-Tour nutzen zu „müssen“, könnte einmal im Jahr eine Sonderumweltsteuer entrichten müssen. Diese Steuer sollte in den ÖPNV einfließen, um Personen mit geringem Einkommen kostenlos, und vergünstigt auch im Fernverkehr, diese Verkehrsmittel nutzen zu können. Lässt sich noch ausbauen.

  • Haushalte mit Garten oder auch Kleingartenvereine, sollten dazu angehalten werden, eine bestimmte Anzahl von m² als Wildwiese anzulegen, und in einigen Vereinen sollte es verboten werden, dass der Rasen nicht länger als wenige cm sein darf.

  • Für jeden gefällten Baum muss sicher gestellt werden, dass mindesten 10 – 15 neue Bäume, als Mischwald, gesetzt werden.

  • Auch in Innenstädten und Parks, sollten vermehrt Streuobstwiesen gepflanzt werden.

  • Steingärten gehören verboten, und zwar überall, und mit einer Strafe belegt werden, pro m².

Ganz sicher sind nun einige Leser kurz vor einem Herzinfarkt.

Nun regt Euch auf, ich sehe schon so einige Köpfe qualmen und kurz vor einer Explosion.

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.