WAS BRAUCHT EUROPA?

Shitstorm, ich warte.

© By Fridolin Wirbelwind

Diese Frage ist nicht wirklich einfach, da auch stets persönliche Bedürfnisse und Wünsche mit hinein spielen, von denen sich auch kein Politiker frei sprechen kann.

Was Europa, unser Europa und die ganze Welt braucht ist doch nicht der Kampf einzelner Nationen, sondern ein gemeinsames Ziel.

Zuerst braucht Europa eine gemeinsame und verbindliche Verfassung.

Diese muss beinhalten, dass die Menschenrechte einzuhalten sind.

Jeder Staat muss sich zu diesen bekennen.

Wer Geld von Europa möchte, muss auch seine Verpflichtungen nachkommen, wer das nicht will, soll bitte gehen.

Es muss eine, für alle Mitgliedsstaaten, verbindliche FDGO geben, ansonsten werden einige Staaten immer weiter ihre Kleinstaaterei, mit unterschiedlichen Interpretationen voran treiben.

Europa braucht weder Sozialismus/Kommunismus noch gar Faschismus.

Pressefreiheit muss gewährleistet sein, gleich geschaltete Medien sind ein „No Go“.

Was wir auch nicht benötigen, ist der moderne Sklavenhandel = unkontrollierter Kapitalismus.

Eine sozialdemokratische Marktwirtschaft, mit Blick für die Zukunft und gleichen Löhnen für alle ist mehr als nur notwendig.

Es kann und darf nicht sein, dass Reiche ihren Reichtum mehren, und den ärmeren Menschen nur vorschreiben wollen, dass sie einfach mehr arbeiten sollen.

Millionäre und noch reichere Wesen, sollten endlich wieder Steuern auf ihr Vermögen zahlen. Ansonsten wird die Schere bald soweit auseinander gehen, dass es keine Zukunft geben wird, weder für Deutschland oder Europa, noch die Welt.

Es darf auch nicht mehr sein, dass unzählige Mengen an Lebensmitteln im Müll landen, solange Menschen in aller Welt verhungern oder bei uns zu den Tafeln gehen müssen.

Es muss doch möglich sein, den Reichtum gerechter zu verteilen!

Weder bei der FDP noch bei der Union sehe ich da den Willen etwas zu verbessern, von den Rechtsextremen (AfD und ähnliche) will ich nun gar nicht reden. Die Linke hat einige Pläne, doch die gehen mir persönlich schon wieder zu sehr in die Richtung Sozialismus. Die Grünen haben einige gute Punkte.

Ich werde wieder SPD wählen, auch wenn ich noch einiges zu verbessern sehe. Doch so eine Partei, welche etwas links von der Mitte ihre Position hat, verdient es, dass wir sie unterstützen.

Sozialdemokratische Markt- und Kapitalwirtschaft muss das Ziel sein, und dafür müssen alle demokratischen Parteien einstehen.

Wir Sozialdemokraten sind nicht ohne Fehler, wir waren es nie und werden es wohl auch niemals sein. Wir sehen das ein, aber stets wenn ich mir die Reden im Bundestag ansehe, erkenne ich, dass bei der Union einige Politiker schon so weit nach Rechts gerutscht sind, dass man sie nicht mehr in der Mitte der Politik verorten kann.

Die FDP, ist wie die AfD, für Steuergeschenke an Vermögende und das auf dem Rücken der unteren Gesellschaftsschichten.

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.