Der Fridolin und das Auto! Oder wie man etwas für Welt machen kann. Gerne RT und kommentieren.

© By Fridolin Wirbelwind

Ja, ist wieder einmal der Fridolin, diesemal mit einigen Gedanken für die Autoindustrie.

Anstatt 2-Tonnenpanzer zum Transport von 80 kg Mensch zu fabrizieren, der dazu als Antrieb fossilen Brennstoff braucht, habe ich hier so ein paar Ideen!

Zuerst einmal auf E-Motoren setzen, deren Entwicklung beschleunigen, dazu dann noch auf bessere Energiespeicher erforschen.

Fahrräder für 1-5 Personen entwickeln; auch mit E-Motoren zur Unterstützung.

Damit meine ich nun keine Tandems, sondern echte Mehrpersonenfahrzeuge. Also mit vier Rädern.

Diese könnte man auch mit einer Leichten Kabine und/oder Ladefläche versehen.

Auf das Dach so einer Kabine könnte man doch auch Solarzellen intergrieren, um die Akkus während des Tages zu laden.

Maximale Geschwindigkeit könnte ich mir, mit einer Vernünftigen Gangschaltung, bei etwa 20-25 km/h vorstellen.

Auch einfache Lastenräder könnten Arbeitsplätze sichern.

Das würde ganz sicher nicht nur die Industrie nicht untergehen lassen, sondern einen ganz neuen Weg aufzeigen. Und als Nebeneffekt, würden diese Konzerne auch noch etwas für die Umwelt machen.

Mit einem Höchstpreis von ca. 2.000 € und einer Kaufprämie von 50% vom Staat, müssten diese Firmen keine Verlust einfahren.

Aber ich bin ja nur ein einfacher Mensch, was weiß ich schon vom Kapitalismus und der Erderwärmung.

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.