Eine Geschichte!

Oder für meine Freunde!

By Fridolin Wirbelwind

Es ist der 25.Dezember. Der ältere Herr hat den heiligen Abend gut verbracht, naja ging so. Heute ist er schon den ganzen Tag am grübeln. Er erinnerte sich an viele vergangene Weihnachtsfeste. Einige waren ganz ok, wenige waren richtig gut und leider viele richtig mies.

Auch lies er das, nun fast schon vergangene Jahr Revue passieren.

Viel ist passiert, er fand Freunde auf Twitter, einige davon möchte er nicht mehr missen, aber er hat sich entschlossen, sein Leben neu zu gestalten.

Eine Freundin bot ihm an nach Clausthal-Zellerfeld zu ziehen, in eine kleine Wohnung. Zuerst war er hellauf begeistert, aber er möchte nicht mehr fort, aus der Stadt, in welcher er nun schon 8 Jahre lebt. Hier hat er sich einen kleinen Freundeskreis geschaffen. Zahnarzt und Hausärztin sind mit den Öffis zu erreichen und ja, er mag diese Stadt ganz einfach. Also wird er sich eine Wohnung hier suchen, und ganz sicher auch eine finden.

Sobald sich das Leben wieder normalisiert hat, wird er wieder in seine Stammkneipe gehen, Dart spielen und ins Kino gehen.

Er wird in den Parks spazieren gehen und wieder mehr Fotos machen.

Auch wird er sich einen neuen Tagesplan erstellen. Das bedeutet auch, dass er nicht mehr so häufig online gehen wird, kostet Nerven und Zeit.

Es gab Tage da war er manchmal mehr als 24 Stunden am Stück online, und vergaß dabei dass er auch noch ein anderes Leben hat, als sich mit Faschos und Verschwörungserzählern online zu zoffen.

Also gibt es viel für ihn zu tun.

Er will Euch nur sagen, dass er sich in den nächsten Wochen und Monaten nur noch sporadisch auf Twitter aufhalten wird.

Im Januar wird er 63 Jahre, und hofft noch viele Weihnachtsfeste erleben zu dürfen. Klar wird er auch weiterhin Bedürftigen helfen und Euch manchmal auch auf die Nerven gehen wenn Menschen etwas benötigen.

Dabei will er sich auch bei den vielen Menschen, welche ihm immer wieder halfen, dass er helfen konnte, von ganzem Herzen bedanken.

Kein Mensch ist ohne Freunde in der Lage etwas zu bewegen.

Dies gilt im sozialen aber auch im realen Leben.

So sitzt unser Mann nun vor seinem Rechner und es kommen viele Bilder in ihm auf.

Da ist die Frau, die all ihr Hab und Gut in zwei Tüten mit sich trug, und die von guten Menschen eine Wohnung bekam. Oder die Kids, die Tabletts bekamen, damit sie online zur Schule gehen konnten. Der alte Mann, der mit seinem Hund unter einer Brücke lebt. Die alte Frau, die jeden Monat eine Fresstüte von ihm bekommt, oder der Mann, dem sein gesetzlicher Betreuer nur noch zwei Zigaretten am Tag erlaubt. Die Analphabeten, denen er sogar am PC das Lesen und Schreiben versucht zu lehren.

Und, und, und.

All diesen Menschen geht es noch viel schlechter als ihm.

Dabei fällt ihm auf, dass Dinge, die für uns ganz normal sind, für andere Menschen reiner Luxus sind.

Eine warme Wohnung, mit WC und fließend

Wasser. Genug Lebensmittel und auch TV oder PC und ein Telefon, sind für uns ganz normal. Und wehe uns fehlt einmal eines dieser Dinge, dann drehen Menschen schon einmal durch.

Solange ihm diese Gedanken und Bilder durch den Kopf gehen, denkt er daran, dass er sein Leben wieder in den Griff bekommen muss, und zurück ins reale Leben möchte.

Was er Euch mit diesen Worten sagen möchte?

Er bedankt sich für Eure Freundschaft und hofft auf Euer Verständnis, wenn er nicht mehr täglich erreichbar ist.

Ich gehe nicht verloren, ich mache mich nur rar.

Nun wünsche ich allen glückliche Stunden, Tage und Wochen.

Solltet Ihr mich kontaktieren wollen, dann bitte nur noch über meinen Blog.

Kommentare werden erst geprüft und nur mit gültiger E-Mail freigeschaltet

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.